Donnerstag, 29 of September of 2016

Die Schwere Krankheiten Vorsorge mit einer Dread Disease Versicherung

Die Schwere Krankheiten Vorsorge mit einer Versicherung

Eine Schwere Krankheiten Vorsorge kann nicht zuletzt auch mit einer Versicherung bewerkstelligt werden. Bei Vorsorge denkt man zunächst an Vorsorgeuntersuchungen, aber auch an die Vermeidung gesundheitlicher Risiken, die das Auftreten einer schweren Erkrankung begünstigen. Hierzu zählt in erster Linie eine gesunde Ernährung, verbunden mit ausreichend sportlicher Aktivität und einem generell umsichtigen und gesunden Lebenswandel. Rauchen und der übermäßige Konsum von Alkohol gehören hierzu nicht, was sicherlich niemanden überrascht.

So gesund man aber auch lebt, niemand kann sich wirklich sicher sein, nicht eine schwere Erkrankung zu erleiden. Tritt dieser Fall ein, ändern sich die gesamten Lebensumstände auf grundlegende und in der Regel wenig angenehme Art. Dies gilt sowohl für das akute Auftreten einer schweren Krankheit, wie etwa ein Herzinfarkt oder ein Schlaganfall. Dies gilt aber gleichermaßen für die Diagnose einer schweren Erkrankung, wie etwa Krebs.

Unabhängig davon, ob es sich um das akute Eintreten einer Erkrankung oder um die schrittweise Verschlechterung der Gesundheit handelt, sind mit derartigen Veränderungen oft hohe Kosten verbunden. Zu denken ist natürlich an erster Stelle daran, daß einer beruflichen Tätigkeit nicht weiter nachgegangen werden kann, woraus für viele und insbesondere für Selbständige, Gewerbetreibende und Unternehmer eine enorme Bedrohung der materiellen Existenz resultiert.

Welche schweren Krankheiten werden durch eine Dread Disease Versicherung abgedeckt?

Speziell zur Vorsorge bei schweren Krankheiten gibt es die sogenannte Dread Disease Versicherung. Bei Eintreten des Versicherungsfalls, sprich bei Auftreten einer der in der Versicherungspolice genannten Fälle, wird die komplette Versicherungssumme ausgezahlt. Dies verschafft dem Erkrankten die finanziellen Möglichkeiten, um Kosten für Diagnose- und Therapiemaßnahmen, ebenso wie Umbauten, Pflegekräfte und ähnliches zu bestreiten.

Die ersten Dread Disease Versicherungen, die in den 1980er Jahren auf den Markt kamen, deckten zunächst nur vier Krankheitsfelder ab, nämlich Herzinfarkt, Schlaganfall, Krebs und Bypass-Operationen. Seit dieser Zeit wurde die Deckung dieser Versicherung immer mehr erweitert und umfaßt bei den meisten Policen momentan 30 bis 40 Krankheiten.

Zu diesen Erkrankungen gehören nach wie vor die vier vorstehend genannten Herzinfarkt, Schlaganfall, Krebs und Bypass-Operationen. Weitere Krankheiten, die durch eine Dread Disease Versicherung abgedeckt werden, sind schwere Lungenerkrankungen und schwere Leberkrankheiten, Multiple-Sklerose, Nierenversagen, Aids, aber auch Blindheit, Taubheit und Sprachverlust und Parkinson. Manche Policen decken auch schwere Verbrennungen und Transplantationen wichtiger Organe, ebenso wie Querschnittslähmung, Kinderlähmung und Knochenmarktransplantationen ab.

Wollen Sie wissen, welche Versicherung am besten für Sie geeignet ist, um sich für den Fall einer Berufsunfähigkeit finanziell abzusichern? Dann fordern Sie mit Hilfe des nachstehenden Formulars ein kostenloses Angebot an, das auf Ihre speziellen Bedürfnisse abgestimmt ist.

[pageview https://lhp.pivacom.com/interface/formular_DD.php?BrokerCode=3319cc3093b9c69c3ed5eb83a3972757 Google Google]


Switch to our mobile site